Bilder automatisch verkleinern mit Mindestgröße

Mit nachfolgendem Befehl lassen sich alle jpg-Bilder im Verzeichnis auf eine maximale Höhe/Breite von 1024 Pixel verkleinern. Das Seitenverhältnis wird beibehalten und die größere Seite auf 1024 px reduziert. Ist ein Bild kleiner als 1024 px, wird dieses Bild nicht beeinflusst. mogrify -resize ‚1024×1024>‘ *.jpg Weitere Infos gibt auf der Seite von imagemagick Mit nachfolgendem Befehl weiterlesen…

TYPO3 Update Einzeiler

Mit folgendem Konsolenkommando kann ein vorhandenes TYPO3 6.0 auf 6.0.5 aktualisiert werden: wget get.typo3.org/6.0 -O update.tgz && tar xzf update.tgz && rm update.tgz && chown -R wwwrun:www typo3_src-6.0.5 && rm typo3_src-6.0 && ln -s typo3_src-6.0.5 typo3_src-6.0 Voraussetzung hierfür ist, dass Sie in der Konsole über die entsprechenden Berechtigungen verfügen. Auch sollten Sie sich in dem weiterlesen…

MySQL 5.1 unter Debian auf UTF8 umstellen

Bei der Installation des MySQL-Servers wurde mir dieser als Latin1 installiert. Dies läst sich überprüfen, in dem man sich via Konsole auf der Datenbank anmeldet mysql -u root -p und anschließend folgenden Befehl aufruft status; Sollte hier noch Latin1 vorkommen, muss folgende Anpassung vorgenommen werde: * Abmelden von der Datenbank exit * Erstellen einer neuen weiterlesen…

Verzeichnisgröße ermitteln via Bash

Um in der Bash die Verzeichnisgröße zu ermitteln hilft folgendes Kommando: du -h –max-depth=1 . -h gibt dabei an, dass die Größe als lesbares Format dargestellt werden soll (z.B. 1K 234M 2G) –max-depth=1 bedeutet, dass nur die Summen der Verzeichnisse ausgegeben werden, die sich aktuell in diesem Verzeichnis befinden (also keine Unterverzeichnisse) . bedeutet das weiterlesen…

Abhilfe für Linux Fehlermeldung: /bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang

Beim Löschen von Verzeichnissen mit sehr vielen Dateien, kann es schon mal vorkommen, das rm mit folgender Fehlermeldung aussteigt: -bash: /bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang Abhilfe schafft hier, wenn der Aufruf als Schleife ausgeführt wird: for i in *; do rm $i; done Dadurch sollte die Grenze von 128kB unterschritten und Ihr nicht mit weiterlesen…

Suchen und Ersetzen in Dateien unter Linux

Auch wenn statische Websites kaum mehr vorhanden sind, und meistens durch ein CMS abgelöst wurden, stößt man hin und wieder doch auf so ein „veraltetes“ System. Sollen nun in allen Dateien Änderungen vorgenommen werden, ist das meist mit großem Aufwand verbunden, da jede Datei geöffnet, geändert und gespeichert werden muss. Zum Glück haben wir in weiterlesen…

Dateiendungen in Kleinbuchstaben umwandeln

Des öfteren erhalte ich von Kollegen oder Kunden Dateien mit Großbuchstaben im Dateiname. Da ich bei Websites gerne Dateinamen verwende, die komplett kleingeschrieben sind, benötigte ich einen Arbeitsschritt der mir das automatisch erledigte (mit automatisch meine ich nicht einen Praktikant ;-)).  Dank Linux und der mächtigen Bash lässt sich diese Aufgabe einfach lösen. Folgendes Bash-Kommando weiterlesen…

Android Entwicklung mit OpenSuSE und Archos 10.1

Wie unter developer.android.com beschrieben, sollte es nach wenigen Schritten möglich sein, auf einem angeschlossenen Gerät zu entwickeln. Bei drittens wird beschrieben, wie man sein System einrichten muss, um das Gerät unter „Ubuntu Linux“ zu erkennen. Da leider keine Beschreibung zur Entwicklung unter openSuSE vorliegt, hier meine Schritte (openSuSE 11.3): 1. In der Datei „AndroidManifest.xml“ der weiterlesen…

Verzeichnis mit sshfs mounten

Bei meiner täglichen Arbeit hatte ich das Problem, dass sich die Samba-Freigabe des Servers nicht zufriedenstellend einbinden ließ. Da am Server eine Anmeldung per ssh möglich war, lag einem Zugriff per sshfs nichts im Wege. Mit folgendem Befehl konnte ich das entfernte Verzeichnis einbinden und so wie auf lokale dateien zugreifen. sshfs benutzername@remotemaschine:/pfad/ /mnt/mountpoint -o weiterlesen…